Chen Tai Chi
verantwortlich: Ulf Reder

Die "Seidenübungen" bilden heutzutage ein Kernstück in der Praxis des Chen Tai Chi. Sie beschreiben Basisübungen, die aus einzelnen Formbewegungen bestehen. Bei den Übungen handelt es sich um Qi Gong. Die Hand-Form, wie die "18 Schritte Form" ist das Kernstück im Tai Chi. Es handelt sich um Choreografien, welche die "Seidenübungen" erweitern. Das Üben dieser langen Formen hat auch meditativen Wert: Je konzentrierter der Übende in der Bewegung aufgeht, desto mehr Bedeutung und Wirkung erhält seine Tai Chi Form. Außerdem sind in den Bewegungen zahlreiche Selbstverteidigungs-Anwendungen versteckt. Weiter gibt es im Chen Tai Chi Waffenformen, vom Fächer über das Schwert bis hin zur Hellebarde. Beim Üben mit Waffen kann der fortgeschrittene Übende lernen, sein Qi nicht nur durch den eigenen Körper, sondern durch die Waffe fließen zu lassen.

Der Kurs verlangt keinerlei körperliche und sportliche Voraussetzungen.

KursnrNo.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
2902101SeidenhändeDo19:00-20:30Aikido Schule, Alter Hafen13.10.-26.01.Beat Mundwiler
20/ 25/ 35 €
20 EUR
für Studierende

25 EUR
für Beschäftigte

35 EUR
für Externe